home  



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

Theaterkonzeption drei


Co-Produktionen

Der “tanzSpeicher” ist mehr als ein Veranstaltungsort, der Vorstellungen organisiert und präsentiert. Er ist auch Produktionsstätte für das hauseigene Ensemble "kollektiv anderer tanz" und Co-Produzent außergewöhnlicher Tanzvorhaben. So produzierte er im Frühjahr 2005 mit Stefan Dreher aus Belgien “station to station”.

Die Tätigkeit als Co-Produzent liegt dem “tanzSpeicher” besonders am Herzen, weil durch künstlerisches, finanzielles, organisatorisches und logistisches Engagement herausragende Aufführungen ermöglicht werden, die ohne einen solchen Einsatz nicht realisiert werden könnten. Exemplarisch für diese Aktivität steht die Produktion “Alles außer Kontrolle“, in der drei Choreographen (Katja Wachter, Carlos Cortizo und Thomas K. Kopp), zwei Produzenten (Kulturforum, Fürth, und “tanzSpeicher”) und verschiedene Veranstalter (Kulturforum, Fürth; i-camp, München; “tanzSpeicher”) zusammenarbeiten.

Co-Produktionen haben einen großen Anteil im Netzwerk Tanz. In finanziell schwierigen Zeiten können Projekte oft nur durch den Zusammenschluss mehrerer Produzenten verwirklicht werden. Aber Co-Produktionen sind mehr als ökonomisch sinnvolle Unternehmen, sie fördern künstlerische und organisatorische Partnerschaften, kreativen Austausch und evozieren im besten Fall aufregende, ungewöhnliche Ergebnisse. Sie sind Abenteuer für alle Beteiligten, die mit äußerst komplexen Strukturen umgehen müssen, und garantieren den Besuchern des “tanzSpeicher” Bereicherung und Abwechslung im Programm.

 

 




Impressum :: ©2007-2016 tanzSpeicher :: Aktualisiert: 12 Januar, 2016