drucken :: Fenster schließen

 

 




"Blind Date"





Ein Blind Date ist immer ein Wagnis! Jeder kommt mit unterschiedlichen Erwartungen zu dem Treffen – die Möglichkeit enttäuscht zu werden ist groß! Auch ein Abend im tanzSpeicher ist ein „blind date“ – ein Spiel mit Erwartungen, Vorurteilen und Erfahrungswerten.

Was erwartet der Zuschauer vom Tanz? Mit welchen Erwartungen kommt er in den tanzSpeicher? Und welche Erwartungen haben die Theatermacher?

Was passiert, wenn die Tänzer nicht mehr tanzen, wenn die Zuschauer nicht klatschen, wenn alles ganz anders kommt?

„blind date“ spielt nicht nur mit den Erwartungen der Zuschauer, Thomas Kopp hinterfragt darin auch seine eigenen Erwartungen als Künstler und Theatermacher und positioniert sich mit einem Manifest.

Vorstellung
Samstag, 4. Februar 2017
Samstag, 1. April 2017
Beginn
20.00 Uhr
Einführung
19.30 Uhr
Dauer
100 min., eine Pause
Choreographie
Thomas K. Kopp
Dramaturgie
Dr. Brigitte Weinzierl
künstl. Assistenz
Katharina Lehmann
Tanz
 Bianca Dakli, Italien, Magali Sander-Fett, Brasilien,  Katerina Vlasova,Ukraine
   
techn. Leitung
Tobias Kretschmer
Sounddesign
Chris Adam
Bühnenbau
Winfried Karl/eventec
Fotodesgin
Rainer Gräf
Grafikdesign
Tobias Schröter/tesnet